4.600 € für Yunia

Sonntag, 1. November 2009

YuniaDie Aufrufe in der Kirche und im Oktoberpfarrblatt erzeugten eine große Welle der Hilfsbereitschaft. Yunia Taranuchina, geboren 1997 in Lugansk/Ukraine, kam mit der Stoffwechselerkrankung Phenylketunurie/atypisch zur Welt, die in der Ukraine nicht erkannt wurde. Über Internethilferufe der Mutter wurde sie im Alter von 3 Jahren (und auch in den folgenden Jahren) im Wiener AKH zusammen mit der Mutter aufgenommen und behandelt. Das Kind konnte sich in den ersten sechs Lebensjahren nicht einmal alleine aufsetzen und nicht sprechen…

Dank dieser Therapien machte Yunia erstaunliche Fortschritte. Nun ist sie zwölf Jahre alt, hat ca. 24 Kilo, kann sich selbst zum Stehen aufziehen und mit Hilfe auch einige Schritte gehen. Da sie seit mehr als drei Jahren keine neue Medikamenten-Einstellung erhielt und oft Krämpfe hat, sollte wieder eine Untersuchung und gegebenenfalls eine Neueinstellung der Medikamentation durchgeführt werden, die in der Ukraine leider nicht möglich ist. Mehrere Tage werden für die Untersuchung notwendig sein, der Tagessatz beträgt 1045 €, auch der Flug, die Medikamente und der Aufenthalt der Mutter sollen finanziert werden.

Danke für die großartige Hilfe bisher. Im Namen von Yunia bin ich für jede weitere finanzielle Unterstützung dankbar.

Helga Tippel


Yunia braucht uns!

00:00-00:00
-
00:00-00:00
St. Martin - Pfarrkirche
00:00-00:00
-
00:00-00:00
St. Martin - Pfarrkirche

Terminübersicht