Datenschutz und Verwendung von Cookies

Wir setzen Cookies ein, um Ihnen den Besuch unserer Website so angenehm wie möglich zu machen. Wenn Sie mit der Nutzung der Website fortfahren, erklären Sie sich automatisch mit unserer Erklärung zum Datenschutz und zu Cookies einverstanden.

Adventfahrt nach Dresden

Donnerstag, 29. November 2012 , 08:00 Uhr bis 09:00 Uhr

Zur diesjährigen Adventfahrt rollt der voll besetzte Autobus am zeitigen Morgen Richtung Prag, wo wir eine mehrstündige Pause verbringen. Die Teilnehmer gestalten je nach Lust und Laune die Zeit ganz individuell. Nach diesem Zwischenstopp geht es weiter nach Dresden, dem Standort für unseren Aufenthalt in Sachsen.

Donnerstag, 29. November 2012

Anreise über Prag (Mittagessen, Spaziergang)

Prag Prag Prag

Prag Prag Prag

Prag Prag

Ankunft im Hotel Ringhotel Residenz Alt Dresden um ca. 17 Uhr.

Freitag, 30. November 2012

Am Freitag erst einmal in die Altstadt von Dresden, wo bereits für 10 Uhr die Führung in der Frauenkirche anberaumt ist. Eine beeindruckende Kirche, deren Geschichte und Wideraufbau nach der Zerstörung von 1945 fast noch faszinierender sind, als das Bauwerk selbst. Vom Trümmerberg als Mahnmal für Zerstörung zu dem wieder erstanden Symbol für Versöhnung.

Anschließend wird uns bei einer geführten Stadtrundfahrt vieles erzählt und gezeigt. Die Führung durch Semper Oper ergänzt den bereits gewonnen Eindruck.

Nach Kunst und Kultur wird es endlich Zeit einen der vielen Weihnachtsmärkte, allem voran natürlich den berühmten Striezelmarkt zu besuchen. Die einzelnen Verkaufsbuden sind ganz aufwendig geschmückt. So was haben wir noch nirgendwo gesehen. Mit einem gemeinsamen Abendessen klingt der Tag im Pulverturm gemütlich aus.

Dresden Dresden Dresden

Dresden Dresden Dresden

Dresden Dresden Dresden

Dresden Dresden Dresden

Dresden Dresden Dresden

Dresden Dresden Dresden

Dresden Dresden Dresden

Dresden Dresden Dresden

Dresden

Samstag, 1. Dezember 2012

Am Samstag steht als erstes ein Besuch der Moritzburg, ein repräsentatives Jagdschloss, am Programm. Den Rest des sonnigen Tages verbringen wir in Meißen. Nach einem geführten Stadtspaziergang zur Albrechtsburg und zum Dom gibt es wieder Zeit für weitere Erkundungstouren oder für das leibliche Wohl zu sorgen. Einige nützen die Gelegenheit Europas älteste Porzellanmanufaktur zu besichtigen.

Moritzburg Moritzburg Meißen

Meißen Meißen Meißen

Meißen Meißen Meißen

Meißen Meißen Meißen

Meißen Meißen Meißen

Meißen Meißen Meißen

Meißen Meißen Meißen

Meißen  

Sonntag, 2. Dezember 2012

Am Sonntag geht’s über die Bergbaustadt Freiberg ins Erzgebirge. Hervorzuheben wäre hier der spätgotische Dom mit einigen ganz besonderen Kunstschätzen, wie z.B. eine Silbermannorgel, die uns auch akustisch vorgeführt wird und die spätromanische Pforte aus dem Jahre 1260.

Als letzten Ort besuchen wir  Seiffen im Erzgebirge. Schon bei der Anreise fahren wir durch traumhafte Winterlandschaft. Unser Busfahrer hat es ganz bestimmt nicht so romantisch wie wir empfunden, sondern eher als Plage.

Seiffen Seiffen Seiffen

Seiffen Seiffen Seiffen

Seiffen Seiffen Seiffen

Seiffen Seiffen Seiffen

Seiffen Seiffen Seiffen

Seiffen Seiffen Seiffen

Seiffen präsentiert sich uns als Weihnachtsmärchen. Tief verschneit, ein von bunten Laternen gesäumter Weg zur kleinen Rundkirche. Viele hell erleuchtete Fenster und in fast jedem Haus gibt es Schwibbögen, Nussknacker, Räuchermänner, Weihnachtspyramiden und viele weitere Holzfiguren zu sehen und natürlich zu kaufen.

Montag, 3. Dezember 2012

Dank der Reiseleiterin Anette hatten wir drei sehr informative Tage und trotz mancher Fehlleitungen durch das Navi und schlechter Straßenverhältnisse hat uns unser Fahrer Mirza Begovic gut nach Hause gebracht.

Besonderer Dank gilt unserem Reiseleiter Franz Brandstätter, der diese vorweihnachtliche Fahrt gut geplant und begleitet hat.

Rosmarie Held


Terminübersicht