Notquartier in St. Katharina

Freitag, 25. September 2015 , 18:00 Uhr bis 19:00 Uhr

Am Freitag, 18. September 2015 haben wir in der Seelsorgestation St. Katharina die Türen für Flüchtlinge geöffnet. Bis zum Freitag waren etwa 64 Personen unsere Gäste. Viele nur für eine Nacht, da sie gleich weiterzogen. Die Hilfsbereitschaft in unserer Pfarre war sehr groß. Viele folgten unseren Aufrufen (siehe unten) und halfen, wo sie konnten.

Diese Aktion hat viele Reaktionen hervorgerufen. Stellvertretend dafür seien hier einige wiedergegeben:

Aus einem Brief der Caritas:

Liebe Pfarren! Liebe haupt- und ehrenamtliche MitarbeiterInnen in den Pfarren!

Auch wenn sich die Informationen in den vergangen Tagen oft geändert haben und sicherlich manches reibungsloser hätte ablaufen können, so ist uns gemeinsam doch in den letzten zwei Wochen vieles gelungen!

Tausende von Notreisenden wurden in pfarrlichen Notquartieren gut untergebracht und haben dort zum ersten Mal seit Wochen und vielleicht sogar Monaten einen ruhigen und sicheren Platz gefunden um sich von der beschwerlichen Reise zu erholen.

Weiterhin werden in Wien tausende Notschlafplätze gebraucht, hierfür werden von der Stadt und Hilfsorganisationen größere Notquartiere bereitgestellt.


Eindrücke freiwilliger Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Was mich am meisten beeindruckt hat?

  • der respektvolle, Wertschätzende Umgang aller HelferInnen mit unseren Gästen und auch der Gäste untereinander. Das Quartier war gesteckt voll, und viele junge Männer waren auf engstem Raum zusammen gepfercht; trotzdem gab es keine einzige Rangelei oder kritische Situation.
  • die spontane Hilfsbereitschaft: so viele Menschen haben die Ressourcen, die sie haben zur Verfügung gestellt: Zeit, Dinge, eine warme Dusche. Wäsche die gewaschen wurde  - was auch immer. Was immer gebraucht wurde war da. und ich habe mich reich beschenkt gefühlt.
  • Die Bescheidenheit unserer Gäste - kleine Dinge wie eine warme Dusche, etwas Haargel oder ein geschenkter Rucksack, der einmal ein Werbeschenk einer Bausparkasse war, um eine Zahnbürste und ein T-Shirt darin unterzubringen - all das macht mich angesichts unseres materiellen Überflusses klein und bescheiden.
  • Begegnungen wie dass in der Küche von St. Katharina spontan gekocht wurde, aber auch dass einer der Gäste nicht in die U-Bahn, die uns zum Hauptbahnhof brachte, einsteigen wollte. er wusste nicht, dass es die U-Bahn und nicht der Zug war und meinte völlig berechtigt, dass es viel zu früh sei. Sprachliche Barrieren machten es mir unmöglich, es aufzuklären. Die Angst und Verunsicherung auf dieser Reise , wie die dieses Beispiel zeigt, möchte ich mir nicht einmal vorstellen. 
  • dass wir alle HelferInnen uns in zum Teil chaotischen Situationen wiederfanden, in denen jede Planung obsolet war und wir trotzdem immer eine Lösung fanden und den Humor nie verloren haben. ein herzliches Danke an alle, die ihren Beitrag geleistet haben!!

Allen unseren (ehemaligen) Gästen wünsche ich, dass ihre Reise bald ein Ende haben möge und sie einen Platz finden, an dem sie willkommen sind!

Elisabeth R.

 


Last sunday more than 50 refugees arrived in St. Katharina. Some of them left the last days, but about 15 People stayed until today, because they want to get asylum in Austria. But today we had to close the camp and all of them had to leave to another camp. I'm very happy that I a was allowed to spend the last days with all that great people. We cooked and ate together, played a lot of games, celebrated two birthdays, studied German, talked a lot and had good hours together.
They came as refugees and today they left as friends. Thankful to meet them:)
I really hope that all that great people will get asylum - it would be a pleasure for Austria.

 

Cornelia Kolmann

 


 

Beeindruckend die Arbeiten schon im Vorfeld: So viele Menschen aus der näheren und weiteren Umgebung sind gekommen um zu helfen! Die gemeinsame Arbeit an so einem Ziel verbindet – ich meine, dass solche Projekte vielen Menschen gut tun würden. Nie werde ich die Dankbarkeit dieser Menschen vergessen – die Frau, die mich so fest umarmt hat; die Männer, die sich aus Dankbarkeit verbeugt haben; den einen Mann, der sich bei der Überreichung einer Geburtstagstorte vermutlich nicht nur deswegen verstohlen die Augen gerieben hat, weil er vom Morgen noch Sandmännchen drinnen hatte …

Ich denke an:

  • die vielen jungen Menschen, die so tatkräftig mitgeholfen haben und so viel Zeit investiert haben – bewundernswert!
  • den jungen Mann, der noch spät am Abend und gleich am nächsten Morgen wieder Deutsch gelernt hat.
  • die Freude der Männer, wie wir ihnen zu ihrem religiösen Fest gratuliert haben …
  • das Singen des Geburtstagsliedes auf Englisch und Deutsch – und die Männer dann auf Arabisch. Ich wusste gar nicht, dass dieses Lied soo international ist …
  • und nicht zuletzt an den Mut von Petra, sich darauf einzulassen und ihr Vertrauen auf die Unterstützung der Menschen rundherum.

Margot N.

Fotos aus dieser Woche

Notquartier in St. Katharina Notquartier in St. Katharina Notquartier in St. Katharina

Notquartier in St. Katharina Notquartier in St. Katharina Notquartier in St. Katharina

Notquartier in St. Katharina Notquartier in St. Katharina Notquartier in St. Katharina

Notquartier in St. Katharina Notquartier in St. Katharina Notquartier in St. Katharina

Notquartier in St. Katharina Notquartier in St. Katharina Notquartier in St. Katharina

Notquartier in St. Katharina Notquartier in St. Katharina Notquartier in St. Katharina

Notquartier in St. Katharina Notquartier in St. Katharina Notquartier in St. Katharina

Notquartier in St. Katharina Notquartier in St. Katharina Notquartier in St. Katharina

Notquartier in St. Katharina Notquartier in St. Katharina Notquartier in St. Katharina

Fotos: Eva Kohl, Ralf Landstetter, Gerda Melcher, Melitta Scherling, Lukas Schweitzer, Brigitte Tucny, Maria Zobl

Ort

Wir helfen - Notquartier in St. Katharina!

00:00-00:00
St. Katharina - Seelsorgezentrum
00:00-00:00
St. Katharina - Seelsorgezentrum
15:00-00:00
St. Katharina - Seelsorgezentrum
00:00-01:00
St. Katharina - Seelsorgezentrum
21:00-22:00
St. Katharina - Seelsorgezentrum
23:33-24:33
St. Katharina - Seelsorgezentrum
21:11-22:11
St. Katharina - Seelsorgezentrum
18:00-19:00
St. Katharina - Seelsorgezentrum
18:00-19:00
St. Katharina - Seelsorgezentrum
13:00-00:00
St. Katharina - Seelsorgezentrum
12:00-13:00
St. Katharina - Seelsorgezentrum

Terminübersicht