Datenschutz und Verwendung von Cookies

Wir setzen Cookies ein, um Ihnen den Besuch unserer Website so angenehm wie möglich zu machen. Wenn Sie mit der Nutzung der Website fortfahren, erklären Sie sich automatisch mit unserer Erklärung zum Datenschutz und zu Cookies einverstanden.

Kreis Weltkirche

Mittwoch, 2. Dezember 2015 , 19:00 Uhr bis 20:00 Uhr

Einladung zum ersten Treffen

Kreis Weltkirche/verfolgte Christen/Dialog der Religionen

Liebe Interessierte am Kreis Weltkirche,

in letzter Zeit wurde bei verschiedenen Gelegenheiten

  • internationale Messe mit Weihbischof Scharl vor den Ferien
  • Sonntag der Weltkirche
  • Gemeindeabend in St. Katharina

der Wunsch geäußert, sich über Themen der Weltkirche, der verfolgten Christen, Flüchtlinge und die Ursachen der Fluchtbewegungen, Dialog der Religionen und Kulturen … einmal im Monat in unserer Gemeinde auszutauschen.

Zum ersten Treffen dieses Kreises Weltkirche laden wir alle, die daran interessiert sind, herzlich ein am Mittwoch, 2. Dezember 2015 um 19:00 Uhr im Pfarrzentrum St. Martin in Aspern, Küche im Keller.

In der Wohnküche lässt sich bei etwas Leckerem zum Essen und Trinken ja bekanntlich gut ins Gespräch kommen. Beim ersten Treffen wird es darum gehen, Ideen und Anregungen zu sammeln. Auch Vorschläge für die eine oder andere Aktion oder Beteiligung an Aktionen, etwa in unserer Pfarre, sind ebenso herzlich willkommen.

Unsere Gemeinde ist sehr international. Und die verschiedenen Nationalitäten sind etwas sehr bereicherndes. Und auch die Auswirkungen des Weltgeschehens machen sich deutlich bei uns bemerkbar, sei es im Zusammenleben verschiedener Kulturen und Religionen in Wien, sei es durch die Flüchtlingswelle und anderes. Wir sind auch über die Ursachen für die Fluchtbewegungen erschüttert, der jahrelange Krieg in Syrien und noch länger im Irak. Man kann schon daran verzweifeln, warum gerade die Regionen der Bibel soweit vom Frieden entfernt sind.

Aber auch aus anderen Regionen erreichen uns immer wieder schlimme Nachrichten, etwa über die Benachteiligung von Christen bis hin zu gewaltsamer Christenverfolgung. So hat sich die Situation der Christen in vielen Gegenden Indiens in den letzten 2 Jahren seit der neuen Regierung Modi erheblich verschlechtert, wovon man bei uns fast nichts hört. Gerade uns als eine Gemeinde mit einer großen indischen Community kann so etwas nicht kalt lassen.

Herzlich willkommen sind gerade auch junge Leute ab 15 Jahren, da eine Idee ist, per E-Mail mit jungen Leuten in anderen Regionen der Welt (Indien, Philippinen, Polen, Lateinamerika, Naher Osten) in Kontakt zu kommen, etwa mit Schülern und Studenten christlicher Schulen und einer Hochschule in Nazareth.

So freuen wir uns auf den Start und auf viele Interessierte sowie Ideen und Anregungen.

Herzliche Grüße und bis bald

Ben Repol

Willibert und Neli Miteva-Kurth

Ort

Terminübersicht