St. Martin  |  St. Katharina  |  St. Edith  | Kontakt | Impressum

Ab 24. Juli 2020 werden alle Besucherinnen und Besucher der hl. Messen gebeten, wieder Mund-Nasenschutz anzulegen und zwar beim Betreten und Verlassen der Kirche. mehr …

Orgelkonzert

Donnerstag, 7. Oktober 2010 – 19:00 bis 20:00 Uhr

Wiener Orgelkonzerteim Rahmen der Wiener Orgelkonzerte

Orgel: Fiona Pollak

Werke von H. Tachezi, F. Schmidt, C. Bresgen

Sprecher: Franz J. Csencsits (Ensemblemitglied des Burgtheaters)

Programm:

  • Herbert Tachezi (*1930): Partita "Veni, Sancte Spiritus"
  • Franz Schmidt (1874-1939): aus den Vier kleinen Choralvorspielen:  "O, wie selig seid ihr doch, ihr Frommen"
  • Cesar Bresgen (1913-1988): Magnalia Dei, Sinfonische Metamorphosen nach Texten von Paracelsus für Sprecher und Orgel

Musikalischer Werdegang:

Fiona Pollak wurde am 25. 1. 1986 in Wien geboren. Den ersten Klavierunterricht erhielt sie im Alter von 5 Jahren an der Musikschule in Wien. 1997 begann sie ihr Orgelstudium im Vorbereitungslehrgang bei o. Univ. Prof. Dr. Rudolf Scholz an der Musikuniversität Wien. Zeitgleich folgte im Jahr 2000 die Übertrittsprüfung in das ordentliche Studium ebenda und die Aufnahmeprüfung am Konservatorium Wien in die Klavier-Konzertfachklasse von Prof. Dr. Johannes Kropfitsch. Von 2000-2005 studierte sie dort Klavier und von 2005-2007 vertiefte sie ihre Studien in Klavier-Kammermusik bei o. Univ. Prof. Avedis Kouyoumdjian an der Musikuniversität Wien. 2006 legte sie im Musikgymnasium in Wien ihre Reifeprüfung ab. 2007 wechselte sie in die Orgelklasse von Wolfgang Capek. Seit 2008 studiert sie das Lehramt Musikerziehung. Seit Juni 2010 studiert sie Klavier- und Vokalbegleitung bei o. Univ. Prof. David Lutz. Sie war mehrmalige Gewinnerin des Jugendmusikwettbewerbes „Prima la musica“, sowohl als Solistin, als auch mit Kammermusik-Ensembles und hat mehrere Meisterkurse im In- und Ausland besucht (Ben van Oosten, Paul Gulda, Jean Gulliou, Altenberg Trio, Robert Holl …).

Ort

Terminübersicht