Datenschutz und Verwendung von Cookies

Wir setzen Cookies ein, um Ihnen den Besuch unserer Website so angenehm wie möglich zu machen. Wenn Sie mit der Nutzung der Website fortfahren, erklären Sie sich automatisch mit unserer Erklärung zum Datenschutz und zu Cookies einverstanden.

Griechenland

9-tägige Bildungsreise der Pfarre Aspern

Griechenland „Griechenland erfüllt nicht nur das Auge mit Freude, nicht nur das Herz, sondern auch den Geist. Denn hier begegnet man nicht nur Steinen und Erde und Meer, sondern auch großen Seelen, die diesen Rahmen mit Geschichte füllten.“ So beschreibt der große Dichter Nikos Kazantsakis, was eine Fahrt durch Griechenland zum unvergesslichen Erlebnis macht. In einem konzentrierten Programmverlauf besuchen Sie innerhalb von neun Tagen Wirkorte des Apostels Paulus, die großartigen Stätten der griechischen Antike, bedeutende Orte der orthodoxen Glaubenswelt Griechenlands und erleben die quirligen Metropolen Thessaloniki und Athen.

1. Tag: Mittwoch 18. September 2019

Willkommen in Hellas Linienflug von Wien nach Thessaloniki: Hotelbezug für zwei Nächte. Am Nachmittag bereits Stadtbesichtigung und Besuch im neuen, vorzüglich gestalteten Byzantinischen Museum; von der Zitadelle aus herrlicher Blick bis zum fernen Olymp.

2. Tag: Donnerstag 19. September 2019

Anfänge des Christentums in Europa Ausflug nach Philippi. Die Stadt an der antiken Via Egnatia war Heimat der ersten christlichen Gemeinde Europas (Apg 16,12-40): „Taufstelle der Lydia", römische Agora, Basiliken, Oktogon über der ältesten Kirche Griechenlands, Theater. Beim Gang durch die Altstadt von Kavala, dem Neapolis der Apostelgeschichte (Apg 16,11), blicken wir auf den Seeweg des Paulus von Samothrake und Thasos zum alten Hafen. Auf dem Rückweg Halt am Löwendenkmal an der Strymon-Brücke bei Amphipolis (Apg 17,1).

3. Tag: Freitag 20. September 2019

Unter dem Stern Makedoniens Fahrt nach Vergina: Ein Nachbau des Grabhügels birgt die makedonischen Königsgräber und den Grabschatz Philipps II. Wunderbar - vor der Kulisse des „Götterbergs" Olymp - liegen die Ausgrabungen von Dion, einst religiöser Mittelpunkt des makedonischen Reiches. Über Larissa erreichen wir Kalambaka in Thessalien: Hotelbezug für eine Nacht.

4. Tag: Samstag 21. September 2019

Klöster zwischen Himmel und Erde Kalambaka: Nach einem Besuch der alten Metropolis (Bischofskirche) führt eine Rundfahrt zu den früher fast unzugänglich auf hohen Felsnadeln erbauten, „am Himmel schwebenden" Meteora-Klöstern: Die ausführliche Besichtigung zweier Klosterkirchen zeigt nicht nur große Kunst aus spät- und nachbyzantinischer Zeit (14./16. Jh.), sondern gibt auch Einblick in die Glaubenswelt und das Mönchsleben der griechischen Orthodoxie. Über Berge und Pässe geht's nach Aráchova oder Delphi: Hotelbezug für eine Nacht.

5. Tag: Sonntag 22. September 2019

Im Lichte Apolls Der Vormittag gehört Delphi: Unterhalb der Phädriaden-Felsen liegt das Heiligtum des Apollon mit Heiliger Straße, Schatzhäusern, Tempel, Theater und Stadion sowie der Bezirk der Athena Pronaia mit der berühmten Tholos (Rundbau). Das Museum birgt Funde wie den großartigen Wagenlenker. Weiterfahrt zur Klosterkirche Osios Lukas, das bedeutendste Beispiel für die Bau- und Mosaikkunst des 11. Jh. auf griechischem Boden. Danach Fahrt auf der neuen Harilaos-Trikoupis-Brücke über den Golf von Patras zur Halbinsel Peloponnes. Hotelbezug in Olympia für eine Nacht.

6. Tag: Montag 23. September 2019

Spiele für die Götter Fahrt nach Olympia: Besuch der Altis, Schauplatz der bedeutendsten gemeinsamen Spiele aller Griechen: Philippieion, Heratempel, Terrasse mit Schatzhäusern, Stadion, Werkstatt des Phidias, Zeustempel, Palaistra. Anschließend Fahrt nach Tolon oder Korinth: Hotelbezug für eine Nacht.

7. Tag: Dienstag 24. September 2019

Von Paulusstätten und Heilbädern Fahrt nach Epidauros: Das Asklepios-Heiligtum von Epidauros war der berühmteste Kur- und Wallfahrtsort der Antike: Heiliger Bezirk mit Tholos, Tempeln, Liegehallen, frühchristliche Basilika, Museum. Ein Wunder antiker Baukunst ist das Theater, das besterhaltene aus griechischer Zeit. Gegensätzliche Eindrücke vermittelt Mykene, der Schauplatz der Atriden-Tragödie: Besichtigung des Schachtgräberrunds, des Burgbergs und zweier Kuppelgräber. Weiter nach Korinth, einst eine der wichtigsten Hafen- und Handelsstädte der Antike und Wirkstätte des Apostels Paulus (Apg 18,1ff; 18,12ff): Besichtigung der Agora, wo nach der Überlieferung Paulus vor dem römischen Prokonsul Gallio stand, der Lechaion-Straße, der Peirene-Quelle und des dorischen Apollon-Tempels. Fahrt nach Athen und Hotelbezug für zwei Nächte.

8. Tag: Mittwoch 25. September 2019

Zentrum antiker Kultur Athen: Vom Philopappos-Hügel Panoramablick auf die Stadt und die Akropolis. Die Funde zeigt das neue Akropolis-Museum. Der Tempelbezirk lässt noch heute Glanz und Größe des alten Athen spüren; der Eingangsbereich der Propyläen, das Erechtheion und vor allem der Parthenon sind Höhepunkte klassischer Architektur. Der Gang vorbei am Areopag, nach der Überlieferung Predigtstätte des Paulus (Apg 17,22-31), und über die Agorá zum Hephaistos-Tempel (Theseion) erinnert an den ersten christlichen Besucher der Stadt. Rundgang durch die Plaka, die Altstadt von Athen.

9. Tag: Donnerstag 26. September 2019

Abschied von Hellas Kap Sounion - Rückreise - Athen - Wien Ausflug zum Kap Sounion und Besichtigung des Poseidon Tempels. Rückkehr nach Athen und Transfer zum Flughafen. Rückflug von Athen nach Wien.

Unsere Leistungen:

  • Linienflug mit Austrian Airlines Wien - Thessaloniki / Athen - Wien 
  • Flughafentaxen und Sicherheitsgebühren (Stand: November 2018)
  • Unterkunft in Hotels der guten Mittelklasse (örtl. Kat A und B) in Doppelzimmern mit Bad/Dusche/WC
  • Halbpension: Frühstück und Abendessen
  • Transfers, Rundfahrten, Besichtigungen und Ausflüge laut Programm
  • Eintrittsgelder laut Programm 
  • Qualifizierte, deutschsprachige örtliche Reisebegleitung
  • Trinkgeldpauschale für örtliche Reisebegleitung, Busfahrer sowie Hotelpersonal
  • Stornoschutz VOR Antritt der Reise

Pauschalpreis

  • € 1.295,- ab 31 Reiseteilnehmern
  • € 1.350,- ab 26 Reiseteilnehmern
  • € 1.395,- ab 21 Reiseteilnehmern
  • Einzelzimmerzuschlag: € 220,- pro Person
  • Nicht inkludiert: weitere Mahlzeiten und Getränke sowie persönliche Ausgaben

Anmeldungen

Georg Stockert - Reisebegleitung