Impressum

Offenlegung gemäß § 25 des Mediengesetzes

Eigentümer, Herausgeber und Redaktion

Öffentlichkeitsarbeit der Pfarre Aspern, Asperner Heldenplatz 9, 1220 Wien

Tel.: +43/1/282 23 06 11; Fax: 282 23 06-12

E-Mail: pfarre@aspern.at

DVR-Nr: 0029874(1885)

Offenlegung zur grundlegende Richtung

Dieser offizielle Webauftritt der der Pfarre Aspern informiert über das Leben in der Pfarrgemeinde und bietet Möglichkeiten zur Kommunikation an.

Redaktion

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der der Pfarre Aspern. Alle Rechte vorbehalten!

aspern.netKonzept, Webdesign & technische Realisierung der Website:

Die Domain und der Webauftritt aspern.at wird von aspern.net (Christian, Lukas und Johannes Schweitzer) für die Pfarre Aspern ehrenamtlich betreut und finanziert.

Rechtliche Hinweise

Wir sind bemüht, die Informationen auf dieser Website vollständig und richtig zur Verfügung zu stellen, prüfen und aktualisieren daher die auf der Website zur Verfügung gestellten Angaben regelmäßig. Trotz aller Sorgfalt übernimmt der Herausgeber keinerlei Haftung oder Garantie für Aktualität, Richtigkeit oder Vollständigkeit der auf dieser Website bereitgestellten Informationen und Angaben. Die Pfarre Aspern behält sich das Recht vor, Informationen auf der Website jederzeit und ohne Vorankündigung abzuändern bzw. zu aktualisieren.

Die Pfarre Aspern zeichnet ausschließlich für selbst erstellte Inhalte verantwortlich. Die Inhalte umfassen auch Links auf Websites Dritter, auf deren Inhalt und Gestaltung die Pfarre Aspern keinen Einfluss hat und daher dafür keinerlei Verantwortung und Haftung übernimmt. Meinungsäußerungen, die auf diesen Sites veröffentlicht werden, geben nicht zwingend die Meinung der Verantwortlichen in der Pfarre Aspern wieder.

Copyright

An allen abrufbaren Texten, Grafiken, Fotos, Logos/Marken, Designs u.ä. (im folgenden „Inhalte“) bestehen Rechte (Urheber-, Markenschutz-, und sonstige Immaterialgüterrechte). Jegliche Form der Wiedergabe, der Vervielfältigung, Speicherung oder der Verbreitung ist daher nur im Rahmen der gesetzlichen und/oder eventueller vertraglicher Bestimmungen gestattet. Rechte für eine Verwendung oder weitere Verbreitung dieser Inhalte sind ausschließlich mit dem Rechteinhaber zu klären.

 

 

Ein Wort zum Nachdenken:

Aufbruch

Selig, die das Interesse des anderen lieben wie ihr eigenes - denn sie werden Frieden und Einheit stiften.
Selig, die immer bereit sind, den ersten Schritt zu tun - denn sie werden entdecken, dass der andere viel offener ist, als er es zeigen konnte.
Selig, die nie sagen: Jetzt ist Schluss! - denn sie werden den neuen Anfang finden.
Selig, die erst hören und dann reden - denn man wird ihnen zuhören.
Selig, die das Körnchen Wahrheit in jedem Diskussionsbeitrag heraushören - denn sie werden integrieren und vermitteln können.
Selig, die ihre Position nie ausnützen denn sie werden geachtet werden.
Selig, die nie beleidigt oder enttäuscht sind; denn sie werden das Klima prägen.
Selig, die unterliegen und verlieren können; denn der Herr kann dann gewinnen.

Klaus Hemmerle,
Bischof von Aachen