Gebet

Wandermuttergottes

"Beten lernt man durch Beten"

Zeit fürs Gebet.

Hast du Zeit für Gott?

Schon seit einiger Zeit treffen wir uns im Anschluss an die Freitagabend-Messe, um Jesus dank zu sagen und uns Zeit für Gebet und Stille zu nehmen.

Von jetzt an wird zu jeder Anbetungsstunde auch ein Thema ausgesucht, das uns bei der Betrachtung begleiten soll. So begeben wir uns in den nächsten Stunden

„in die Gebetsschule nach Theresa von Avilla“.

Kurze Ausschnitte aus den Schriften der großen Mystikerin sollen dabei unser Gebet bereichern.

Anbetung

Hast du Zeit für Gott?

Gott hat eine Ewigkeit Zeit für dich:

Eucharistische Anbetung

an jedem ersten Freitag im Monat von 19:00 bis 20:00 Uhr in St. Katharina

  • eine stille Stunde vor dem Allerheiligsten
  • eine Stunde, in der du Gott begegnen kannst
  • eine Stunde, in der du dein ganzes Leben vor ihn bringen kannst

Wir freuen uns über jeden weiteren Anbeter, denn es heißt ja, wo zwei oder drei in meinem Namen beisammen sind, bin ich mitten unter euch.

 

 

Ein Wort zum Nachdenken:

Aufbruch

Selig, die das Interesse des anderen lieben wie ihr eigenes - denn sie werden Frieden und Einheit stiften.
Selig, die immer bereit sind, den ersten Schritt zu tun - denn sie werden entdecken, dass der andere viel offener ist, als er es zeigen konnte.
Selig, die nie sagen: Jetzt ist Schluss! - denn sie werden den neuen Anfang finden.
Selig, die erst hören und dann reden - denn man wird ihnen zuhören.
Selig, die das Körnchen Wahrheit in jedem Diskussionsbeitrag heraushören - denn sie werden integrieren und vermitteln können.
Selig, die ihre Position nie ausnützen denn sie werden geachtet werden.
Selig, die nie beleidigt oder enttäuscht sind; denn sie werden das Klima prägen.
Selig, die unterliegen und verlieren können; denn der Herr kann dann gewinnen.

Klaus Hemmerle,
Bischof von Aachen