Datenschutz und Verwendung von Cookies

Wir setzen Cookies ein, um Ihnen den Besuch unserer Website so angenehm wie möglich zu machen. Wenn Sie mit der Nutzung der Website fortfahren, erklären Sie sich automatisch mit unserer Erklärung zum Datenschutz und zu Cookies einverstanden.

Südtiroler Adventmärkte

Donnerstag, 28. November 2013 , 06:30 Uhr bis 07:30 Uhr

Vom 28. November bis 2. Dezember 2013 besuchten wir Südtiroler Adventmärkte in Bozen, Meran , Brixen, Bruneck und Sterzing.

Reisebericht über die 6. Advendtfahrt der Pfarre Aspern nach Südtirol

Tag 1

Bereits zum 2.Mal durften wir an der Advendfahrt der Pfarre Aspern teilnehmen. Nachdem wir unsere Sitzposition im Autobus gefunden hatten, ging es zügig in Richtung Süden. Unser Organisator Franz Brandstätter hatte wie immer alle Hände voll zu tun, damit auch der letzte Teilnehmer über den Ablauf der Fahrt Bescheid wusste.

Nach einigen organisatorischen und technischen Stopps erreichten wir die erste Etappe in Spital/Drau. Pünktlich zur Eröffnung des Weihnachtsmarktes bevölkerten wir den verschlafenen Ortskern und konnten bereits den ersten Punsch samt Leberkäsesemmel verdrücken. Danach ging es ohne große Schwierigkeiten bis nach Bruneck. Infolge der örtlichen Baustellen stieg der Hotelier des Hotels Krone am Ortsrand zu uns in den Bus und lotste den Fahrer über fast schon geheime Engstellen genau bis vor das Hotel in der Fußgängerzone von Bruneck. An dieser Stelle ein großes Lob und meine volle Anerkennung an unseren lieben Busfahrer.

Tag 2

Ab dem heutigen Tag übernimmt Reiseführerin Brigitte die weitere Organisation (was unseren lieben Franz zwar etwas entlastet – aber niemals völlig ersetzten kann).

Nach kurzer Fahrt besichtigen wir das Chorherrenstift Neustift mit all seinen Gebäuden. Hier beginnt die Führung in der wunderbar erhaltenen Barockkirche mit einleitenden Worten und der darauffolgenden Führung in 2 Gruppen durch die Bibliothek und angrenzende Räumlichkeiten. Unterhaltsam und interessant werden uns die Aufgaben der Augustiner Chorherren und deren Geschichte, samt heutiger Verwaltung näher gebracht.

Im Stiftskeller erfolgte dann noch eine Weinverkostung, bevor es weiter nach Brixen geht.

In Brixen erläutert uns Brigitte die Geschichte der Hofburg. Anschließend durchschreiten wir den Kutscherhof mit seinen Ginkobäumen und schon geht es weiter zum Domplatz. Der beeindruckende Dom beherrscht den ganzen Platz und unter seinen beiden Türmen ist auch schon der Weihnachtsmarkt in vollem Gange. Seitlich besichtigen wir den Kreuzgang mit alten Fresken, welche mitunter recht kuriose Darstellungen wiedergeben (Pferd mit Staubsauger).

Jetzt geht es ab nach Sterzing. Die Altstadt ist weihnachtlich beleuchtet und wir schlendern durch die Fußgängerzone vorbei am alten Rathaus bis zum Stadttor und dem obligatorischen Weihnachtsmarkt entlang.

Tag 3

Heute geht es ab nach Meran. Auf der Fahrt durch die mediterranen Täler erläutert unsere Reiseleiterin so manchen Ort und etliche Festungen und Ruinen, welche die Täler auf beiden Seiten säumen. In Meran angekommen werden wir im Sog vieler Touristen in die Altstadt geleitet. Die Führung bringt uns weiters in die Laubengasse und bis zum Domplatz mit Besichtigung desselben.

Die anschließende Freizeit wird natürlich an der Flusspromenade – dem Ort des Meraner Weihnachtmarktes – verbracht.

Der Nachmittag gehört der Weinkellerei Kaltern. Hier erfahren wir mittels Video einiges über Geschichte und Herkunft der angebauten Weinsorten. Danach geht es zur Besichtigung der Weinkellerei mit hunderten Barriquefässern und meterhohen Weintanks. Die anschließende Weinverkostung von 4 köstlichen Tropfen aus dem Weinanbaugebiet um den Kalterer See wir vom Kellermeister bestens begleitet und erläutert. Nach erfolgreicher Verkostung endet der Tag in einem waren Kaufrausch in der Vinothek Kaltern.

Tag 4

Spaziergang zum Busbahnhof, wo wir gemeinsam den Bus erklimmen und bei herrlichem Wetter in das Ahrntal chauffiert werden. Im Krippenmuseum „Maranatha“ tauchen wir in die Schnitzkünste und handwerklichen Geschicke der örtlichen Bergbauern ein. Diese können wir in Form von Krippen, Dorfdarstellungen und sogar Maskenschnitzereien bewundern. Nach einem wärmendem Punsch fahren wir an das Ende des Ahrntales und spazieren in einer bilderbuchähnlichen Landschaft zu einer Almhütte. Hungrig und durstig bevölkern wir die saubere Hütte und werden früher oder später mit kulinarischen Köstlichkeiten verwöhnt. Die Kapelle mit Schliefstein ist ein geweihter Ort und zugleich Sündenabstreifer für alle Gläubigen.

Den Abend verbringen wir in Bruneck beim Besuch der Messe oder eines Benefizkonzertes.

Tag 5

Frühmorgens reisen wir aus Bruneck ab.

Die Heimfahrt verläuft geordnet und ohne Zwischenfälle.

So kommen wir abends wieder gut in Aspern an und haben eine ganze Menge Reiseerinnerungen in unseren Köpfen mitgebracht. Es war wieder eine gelungene Advendfahrt und wunderschöne Einstimmung auf die Vorweihnachtzeit.

Christine und Gerhard Bruckner

Südtiroler Adventmärkte Südtiroler Adventmärkte Südtiroler Adventmärkte

 

Südtiroler Adventmärkte Südtiroler Adventmärkte Südtiroler Adventmärkte

Südtiroler Adventmärkte Südtiroler Adventmärkte Südtiroler Adventmärkte

Südtiroler Adventmärkte Südtiroler Adventmärkte Südtiroler Adventmärkte

Südtiroler Adventmärkte Südtiroler Adventmärkte Südtiroler Adventmärkte

Südtiroler Adventmärkte Südtiroler Adventmärkte Südtiroler Adventmärkte

Südtiroler Adventmärkte Südtiroler Adventmärkte Südtiroler Adventmärkte

Südtiroler Adventmärkte Südtiroler Adventmärkte Südtiroler Adventmärkte

Südtiroler Adventmärkte Südtiroler Adventmärkte Südtiroler Adventmärkte

Südtiroler Adventmärkte Südtiroler Adventmärkte Südtiroler Adventmärkte

Südtiroler Adventmärkte Südtiroler Adventmärkte Südtiroler Adventmärkte

Südtiroler Adventmärkte Südtiroler Adventmärkte Südtiroler Adventmärkte

Südtiroler Adventmärkte Südtiroler Adventmärkte Südtiroler Adventmärkte

Südtiroler Adventmärkte Südtiroler Adventmärkte


Terminübersicht