Datenschutz und Verwendung von Cookies

Wir setzen Cookies ein, um Ihnen den Besuch unserer Website so angenehm wie möglich zu machen. Wenn Sie mit der Nutzung der Website fortfahren, erklären Sie sich automatisch mit unserer Erklärung zum Datenschutz und zu Cookies einverstanden.

Warum 135 zur FIRMUNG gehen …

Samstag, 30. November 2013

Firmgruppe mit Gustavo Cisneros im PfarrzentrumEine große Schar von Jugendlichen und Eltern kam am 25. Oktober 2013 zur ersten Information über die Firmvorbereitung 2013/2014. Die Pfarrkirche war bis auf den letzten Platz gefüllt. Kaplan Thomas, der heuer dieses Projekt leitet, feierte mit den jungen Leuten einen Vespergottesdienst mit Liedern und Psalmen. Sehr eindrucksvoll produzierte er in der Predigt vor dem Altar mit seinem Fahrrad einen Sturz. Er ermutige die Jugendlichen mit diesem anschaulichen Beispiel, in ihrem Leben bei Problemen, persönlichen Niederlagen oder „Abstürzen“ nicht einfach aufzugeben und liegen zu bleiben, sondern wieder aufzustehen und vor allem im Glauben an Gott Halt zu suchen.

Dann lud er die FirmkandidatInnen ein, sich auf dieses „projekt.firmung“ einzulassen; vor allem aber persönlich entschieden ganz mitzutun. Kaplan Thomas stellte die verschiedenen Firmkurse (wöchentlich oder vierzehntägig) und ihre LeiterInnen vor. (Ein großes DANKE diesen Erwachsenen aus der Pfarre, die sich für diese Aufgabe bereit erklärt haben!)

Zur Auswahl standen auch je drei Projektnachmittage, dann die vier „actions“ – schließlich wurde den jungen Leuten erklärt, wie sie dann auf der Homepage der Pfarre (ein großes DANKE auch an Christian Schweitzer!) sich registrieren und einige Tage später auch dann selber in die Gruppen online anmelden konnten. Einige haben die Homepage der Pfarre auch genützt, um ihre Bemerkungen und Statements zu „posten“ – warum sie zur Firmvorbereitung gekommen sind und mitmachen wollen:

  • Ich war beim Informationsabend in der Kirche, weil ich und meine Schwester gemeinsam zur Firmung gehen wollen. Die Version des „Vater- unser-Liedes“ haben wir so nicht gekannt. Eigentlich kannten wir gar keine Lieder. Meine Schwester und ich wurden in St. Katharina getauft und sind auch dort zur Erstkommunion gegangen. Hoffentlich klappt es, dass wir beide den Kurs Cassic 7 besuchen und im Juni gemeinsam zur Firmung gehen können. (Celina)
  • Es hat mir gut gefallen. Ich möchte ganz nahe zu Gott. Ich möchte auch andere Jugendliche kennenlernen, Spaß haben und über Glaube und Gott reden. (Richard)
  • Der Pfarrer aus Deutschland (= Kaplan Thomas) hat seine Rede interessant und lustig erzählt. Das Erklären des Leitfadens zur Firmung hat ein bisschen zu lang gedauert. (Dominik)
  • Der Firm-Einstiegs-Abend hat mir sehr gut gefallen. Hingegangen bin ich deshalb, da ich gerne gefirmt werden möchte. Eigentlich hat mir alles ziemlich gut gefallen. (Lukas)
  • Es hat mir gut gefallen und ich freue mich auf meine Firmvorbereitung! Ich bin zu dieser Veranstaltung gegangen, um mehr über den Firmkurs zu erfahren. (Sarah)
  • Ich war auf diesen Vortrag sehr gespannt. Die Leute waren alle sehr nett! Besonders lustig war, dass ich Leute getroffen habe, mit denen ich in der Volksschule war. Aber ich kann mich nicht mehr an alle Namen erinnern …  (Max)

Ort

Terminübersicht