Datenschutz und Verwendung von Cookies

Wir setzen Cookies ein, um Ihnen den Besuch unserer Website so angenehm wie möglich zu machen. Wenn Sie mit der Nutzung der Website fortfahren, erklären Sie sich automatisch mit unserer Erklärung zum Datenschutz und zu Cookies einverstanden.

Aller guten Dinge sind 2,5!

Mittwoch, 19. August 2015 , 09:00 Uhr

Schlüsselübergabe St. EdithAm 19. August 2015 um 9 Uhr traf ich mich mit der zuständigen Architektin, dem Bauingenieur der Erzdiözese und einer Vertreterin der Hausverwaltung vor den Türen der Maria-Tusch-Straße 11, um die offizielle Übergabe des Geschäftslokals an die Erzdiözese, und dadurch auch an die Pfarre Aspern, abzuwickeln.

Nach einer gemeinsamen Begehung der Räumlichkeiten sowie Abklärung offener Fragen konnte ich als Vertreterin der Pfarre den Schlüssel von der Hausverwaltung entgegen nehmen.

Somit gibt es in Aspern nun neben St. Martin und St. Katharina „offiziell“ auch St. Edith Stein. Wenn auch noch nicht fertig – daher sind wohl aller guten Dinge 2,5!

Ab Mitte September sollten nun endlich die beauftragten Firmen mit dem Innenausbau beginnen können, der laut Architektin und Baumeister gegen Ende des Jahres abgeschlossen sein sollte. Danach folgt noch die Möblierung, was einen endgültigen Bezug und eine Inbetriebnahme von Seiten der Pfarre Anfang 2016 bedeuten würde.

Auch wenn viele – ich eingeschlossen – der Eröffnung entgegenfiebern und lieber heute als morgen in der Seestadt vor Ort aktiv werden
würden, hilft uns allen vielleicht das alte Sprichwort: Vorfreude ist die schönste Freude! Also positiv denken und auch die letzten Monate
der Wartezeit ohne graue Haare und Sorgen hinter uns bringen und uns über jeden weiteren Schritt vorwärts freuen!

Vor allem natürlich auch darüber, dass wir Mag. Bernadette Schilling ab September als neue Kollegin in Aspern und im Speziellen für die
Seestadt in unserer Gemeinde begrüßen dürfen.

Über die Baufortschritte werden wir hier regelmäßig berichten.

Martina Breuer
Pastoralassistentin

Ort

Terminübersicht