Datenschutz und Verwendung von Cookies

Wir setzen Cookies ein, um Ihnen den Besuch unserer Website so angenehm wie möglich zu machen. Wenn Sie mit der Nutzung der Website fortfahren, erklären Sie sich automatisch mit unserer Erklärung zum Datenschutz und zu Cookies einverstanden.

Ein neues altes Gesicht …

Dienstag, 1. September 2015

Bernadette Schilling… unterstützt seit 1. September Pastoralassistentin Martina Breuer, die in diesem Jahr neben der Arbeit in der Pfarre auch ihr Unterrichtspraktikum absolvieren wird, um mit ihr die pastoralen Aufgaben für das  künftige Seelsorgezentrum St. Edith Stein in der Seestadt vorzubereiten und zu verwirklichen.

Dieses Gesicht bin ich, Bernadette Schilling (35, verheiratet, 2 Töchter im Kindergartenalter), einigen Gemeindemitgliedern noch aus St. Katharina bekannt, wo ich im vergangenen Arbeitsjahr im Rahmen meines Berufsorientierungspraktikums für pastorale Berufe unter der kompetenten und behutsamen Begleitung von Pastoralassistentin Petra Pories gut in die seelsorglichen Aufgaben als Pastoralassistentin eingeführt wurde.

In diesem Arbeitsjahr stehe ich der Pfarre als Auszubildende im Pastoraljahr mit 15 Stunden zur Verfügung und habe dabei die Aufgabenbereiche Kinderpastoral, Schulpastoral VS und vor allem die  Erstkommunionvorbereitung für die Seestadt übernommen. Zehn Stunden wöchentlich dienen meiner abschließenden Berufsausbildung zur Pastoralassistentin.

Bis zur Übersiedlung ins Seelsorgezentrum St. Edith Stein im Frühjahr 2016 werde ich noch im Pfarrbüro meinen Arbeitsplatz haben und das Pfarrleben in St. Martin kennen lernen.

Mein beruflicher Weg hat mich nach meinem Lehramtsstudium der Katholischen  Religion und Psychologie/Philosophie in den Jahren 2006 - 2010 zunächst in die Schule geführt.

Nach der Geburt meiner Töchter 2010 und 2012 bin ich jedoch zu dem Schluss gekommen, meine „seelsorgerischen“ Fähigkeiten im weitesten Sinne wieder aufzuspüren und einen beruflichen Umschwung zu riskieren. So habe ich von September 2013 bis Juni 2015 zunächst das psychotherapeutische Propädeutikum absolviert. Während der Auseinandersetzung mit mir selbst, anderen Menschen, Lebensgeschichten und Persönlichkeitsbildern sowohl im Rahmen des Propädeutikums als auch im Zuge des pastoralen Berufs-Orientierungs-Praktikums konnte ich meinen Veränderungswunsch konkretisieren und überprüfen, ob der pastorale ein guter Weg für mich ist. Das Angebot, hier in der Pfarre als Pastoralassistentin zu arbeiten, habe ich in der Folge gerne und dankbar angenommen.

Ich wünsche mir, Kirche hier weiterhin als lebendig, vielfältig, ermöglichend, auch humorvoll und nahe an den Menschen zu erleben. Dazu möchte ich gerne mit meiner Kreativität, Offenheit, Geselligkeit, mit meiner Fähigkeit, in die Tiefe zu gehen und zu reflektieren, meinem Mut zur „Entschleunigung“ und meiner Freude am Austausch über Glaube und Sinn beitragen. Das Erleben, Mitgehen, Mitfühlen und Gestalten  mannigfaltiger pastoraler, spiritueller und sozialer Situationen sind mir ein Anliegen.

Derzeit befinde ich mich noch in der Orientierungs- und Einarbeitungsphase und bin auf viel Geduld, Unterstützung und gute Tipps angewiesen. Ich freue mich aber, mit Ihnen gemeinsam einen guten Weg der Zusammenarbeit zu finden, bei dem die Freude an der Begegnung, am Gespräch und schöpferischen Tun im Mittelpunkt steht. Danke für die freundliche Aufnahme in die Pfarrgemeinde und für Ihr Vertrauen!

Bernadette Schilling

Ort

Terminübersicht