Datenschutz und Verwendung von Cookies

Wir setzen Cookies ein, um Ihnen den Besuch unserer Website so angenehm wie möglich zu machen. Wenn Sie mit der Nutzung der Website fortfahren, erklären Sie sich automatisch mit unserer Erklärung zum Datenschutz und zu Cookies einverstanden.

Schlüssel für St. Edith Stein in der Seestadt

Montag, 8. Februar 2016 , 09:30 Uhr bis 10:30 Uhr

Schlüsselübergabe für die Seelsorgestation St. Edith SteinNoch waren die Handwerker bei der Arbeit in „St. Edith Stein“, im neuen Seelsorgezentrum für die Seestadt. Doch Anfang Februar konnte nach einer mehrmonatigen Bauzeit die Architektin Karin Katzberger Pfarrer Georg Stockert und dem Team der Hauptamtlichen die Schlüssel für das Lokal in der Maria-Tusch-Straße 11 überreichen. Pünktlich zu Beginn der Fastenzeit konnten wir die „Seestädter“ für die Feier der Gottesdienste (wenn auch nur inoffiziell) einladen. Bernadette Schilling und Martina Breuer (von links nach rechts) freuten sich, das Aschenkreuz als erste kirchliche Handlung im neuen Zentrum zu feiern. An jedem Mittwoch um 19 Uhr sind in Zukunft alle Interessierten zu einem „Gemeindeforum“ eingeladen.

Mit dem 1. Fastensonntag beginnt auch das Angebot, jeden Sonntag um 11:15 Uhr heilige Messe zu feiern. Auch wenn der vorgesehene Altar und der Ambo noch fehlen und etliche Arbeiten durch die Handwerker fertiggestellt werden müssen, war es dem Team wichtig, möglichst rasch in Betrieb zu gehen.

Übrigens wird in St. Edith Stein auch eine Ehe-, Familien- und Lebensberatung der Erzdiözese beheimatet sein, als künftige Beraterin übernahm Ulrike Barta (Mitte) die Schlüssel. Wir hoffen, dass wir schon in der nächsten Ausgabe der Pfarrnachrichten den Termin für die feierliche Segnung des Zentrums und die Weihe des Altares bekannt geben können.

Papst Franziskus hat für 2016 ein Jahr der Barmherzigkeit ausgerufen und für bedeutende Kirchen heilige Pforten gewidmet: „Wenn wir die Heilige Pforte durchschreiten, lassen wir uns umarmen von der Barmherzigkeit Gottes.“

Auch wenn das Seelsorgezentrum St. Edith Stein keine offizielle Pforte der Barmherzigkeit besitzt, die Türe ist für alle geöffnet: um dort einzutreten, um Gottesdienst zu feiern, zur Beratung oder um Gemeinschaft zu erleben und so Gottes Barmherzigkeit zu erfahren.

Georg Stockert

Ort

Terminübersicht