Datenschutz und Verwendung von Cookies

Wir setzen Cookies ein, um Ihnen den Besuch unserer Website so angenehm wie möglich zu machen. Wenn Sie mit der Nutzung der Website fortfahren, erklären Sie sich automatisch mit unserer Erklärung zum Datenschutz und zu Cookies einverstanden.

projekt.modul Wallfahrt

Samstag, 14. April 2018 , 09:00 Uhr bis Sonntag, 15. April 2018 bis 17:00 Uhr

Am 14. April 2018 versammelten sich 15 FirmkandidatInnen beim Asperner Löwen, um sich in der Mariazeller Gegend wallfahrend auf die Firmung vorzubereiten.

Bis Furth im Triestingtal fuhren wir mit Zügen und Taxis. Ab dann ging es bergauf auf ’s Kieneck. Lange. Sehr lange. Und sehr bergauf. Unterbrochen wurden die Anstiege von zahlreichen Marterln und Kapellen, die wir benutzten, um unsere Kenntnisse der Grundgebete aufzufrischen. Und um zu rasten. Auch so kann man lernen, Wegkreuze und Bildstöcke ins Herz zu schließen. Einmal allerdings war es ein Kletterfelsen, der uns zu einem Aufenthalt einlud. Es ist erstaunlich, wie Jugendliche, die über das anstrengende Marschieren stöhnen, plötzlich ganz freiwillig zusätzliche Höhenmeter bewältigen. Naja, was macht man nicht alles für ein gelungenes Selfie ...

Nach weiteren Marterln und vielen, vielen Höhenmetern (800, wenn Sie es genau wissen wollen) kamen wir auf der Enzianhütte am Kieneck an. Erschöpft, aber glücklich. Wir wurden freundlich empfangen, einquartiert und bewirtet…

Am nächsten Tag konnten wir planmäßig um 8 Uhr aufbrechen – mit Frühstück im Bauch, frischem Proviant im Rucksack, Sonne im Herzen, Gottes Segen in der Seele (erhalten bei der Kapelle neben der Hütte) und einem Lächeln auf den Lippen. Es ging nämlich bergab… Vorerst. Dann kamen erneute Anstiege zum Unterbergschutzhaus. Das war dann auch der höchste Punkt unserer Wanderung. Wir blieben dort zum Jausnen.

Ab nun ging es tatsächlich bergab. Leider in die falsche Richtung. Und das stundenlang. Weit weg von unserem Bahnhof, in eine Gegend, wo es wenige Chancen auf Busverbindungen gibt, von Eisenbahnschienen ganz zu schweigen. Aber: Es gibt dort freundliche, hilfsbereite Menschen. So gelangten wir auf Wegen, über deren Details ich lieber den Mantel des Schweigens breiten will, doch noch nach Gutenstein und von dort pünktlich wieder nach Aspern.

Nachdem alle genug Zeit hatten, zu duschen, gab es am Sonntagabend als Abschluss noch die Junge Messe mit Tauferneuerung. Und: Alle waren da!

Insgesamt können wir sagen: Es wurde viel gelacht – mehr als gejammert. Wir hatten exzellentes Wetter und in der Nacht einen fantastischen Sternenhimmel. Unsere Schutzengel haben sich einen Applaus (oder ein Gebet) verdient. Und die Jugendlichen haben großartig zusammengehalten – es war harmonisch, uns ist nicht die Spur eines Streits aufgefallen. Also: Auch wenn wir nicht so extrem viel über den Heiligen Geist gesprochen haben – gespürt haben ihn, auf unterschiedliche Weise, sicher alle!

Die erschöpften, aber zufriedenen Firmbegleiter
Martina und Norbert


Und das war der ursprüngliche Plan:

Wir werden wandern, beten, germeinsam essen, in einerm Matratzenlager nächtigen. Für junge Leute, die sich gerne bewegen und gerne in der Natur sind. Nichts für Anhänger der Bequemlichkeit! Bei extremem Schlechtwetter findet der Termin trotzdem statt, aber unter Dach.

Eine Firmvorbereitung mit Körper- und Germeinschaftserfahrung.

Samstag, 14. April 2018

Anreise: Treffpunkt 9:30 Uhr beim Asperner Löwen (pünktlich!); 10:18 Uhr ab Praterstern - 11:42 an Weißenbach-Neuhaus

Wanderung: Weißenbach → Furth über Nierntal und Rehgras – unterwegs Mittagessen vom eigenen Proviant – Furth → Enzianhütte (Kieneck, 1106m) über Gaisruck

Abendessen und Übernachtung auf der Enzianhütte (Matratzenlager)

Sonntag, 15. April 2018

Frühstück auf der Enzianhütte

Wanderung: Enzianhütte → Unterberg (1342 m) → Gutenstein über Waldwirt →  Mariahilfberg – Andacht und Essenspause am Mariahilfberg – Mariahilfberg → Gutenstein Bahnhof

Heimreise: 14:33 Uhr ab Gutenstein - 16:20 Uhr an Praterstern, geplante Rückkehr 16:50 UhrAsperner Löwe

Norbert Schönecker - Leitung

Ort

Terminübersicht