Regelungen seit 28. Dezember

Dezember 2020

In Hinblick auf den österreichweiten Lockdown und die aktuelle COVID-19- Schutzmaßnahmenverordnung erlassen die österreichischen Bischöfe, vor dem Hintergrund eines diesbezüglichen Übereinkommens mit der Regierung, nachstehende Rahmenordnung für die Feier von Gottesdiensten:

Die Kirchen stehen tagsüber weiterhin für das persönliche Gebet offen.

  • Die Pfarrkirche St. Martin ist von 8.30 bis 20 Uhr,
  • St. Katharina ist am Mo, Di, Do, Fr und Sa von 16 – 18 Uhr, am Mittwoch und Sonntag von 10 - 12 Uhr geöffnet.
  • St. Edith in der Seestadt bleibt leider geschlossen.

Zulässig ist die Feier von Gottesdiensten im kleinsten Kreis in St. Martin.

An den Sonn- und Feiertagen wird jeweils eine Messe per Livestream aus der Pfarrkirche übertragen.

Für diese nichtöffentlichen Messen und für die tägliche Wochentagsmesse um 8 Uhr gelten die folgenden Bestimmungen:

Pfarrer bzw. Kaplan feiert mit den fünf Diensten (Lektor*in, Kantorin, Ministrant).

Zusätzlich können sich vier Mitfeiernde namentlich – aber ausschließlich über die Pfarrkanzlei – anmelden.

Die eingetragenen Messintentionen werden gefeiert. Sollte die Messe entfallen, werden sie nach dem Lockdown nachgefeiert. Bitte um Kontakt mit der Pfarrkanzlei und um Verständnis für diese außergewöhnlichen Maßnahmen.

Ab 28. Dezember 2020 wird wieder jeden Wochentag um 8:00 Uhr die Eucharistiefeier mit Kardinal Schönborn aus der Andreaskapelle im Live-Stream übertragen: https://www.youtube.com/user/ErzdioezeseWien

Aktuelle Regeln für Gottesdienste in der Erzdiözese Wien

Ort

Terminübersicht