Pfarre Aspern – polnische Gemeinde

in St. Martin

Lebendig, gut integriert, in der Pfarre Aspern beheimatet, selbstbewusst und ihren Traditionen verbunden, das alles ist die Gemeinde unserer polnischen Mitchristinnen und Mitchristen. Der Mensch in ihrer Mitte – für sie da als Mitbruder und Priester – ist Czeslaw Kaszubowski.

Viele Feste werden gemeinsam mitgefeiert und mitgetragen: Fronleichnam, Ostern, Erntedank, …

Die nächsten Termine der polnischen Gemeinde:

16:00 hl. Messe in polnischer Sprache

mit Exerzitien und Tauffeier von Victoria und Gloria Nikiel

11:00 hl. Messe in polnischer Sprache

mit Exerzitien

18:30 hl. Messe in polnischer Sprache

anschließend Anbetung

18:30 hl. Messe in polnischer Sprache

anschließend Anbetung

18:00 hl. Messe in polnischer Sprache
17:30 Beichtgelegenheit für die polnische Gemeinde
11:30 hl. Messe in polnischer Sprache

Ein Wort zum Nachdenken:

Aufbruch

Selig, die das Interesse des anderen lieben wie ihr eigenes - denn sie werden Frieden und Einheit stiften.
Selig, die immer bereit sind, den ersten Schritt zu tun - denn sie werden entdecken, dass der andere viel offener ist, als er es zeigen konnte.
Selig, die nie sagen: Jetzt ist Schluss! - denn sie werden den neuen Anfang finden.
Selig, die erst hören und dann reden - denn man wird ihnen zuhören.
Selig, die das Körnchen Wahrheit in jedem Diskussionsbeitrag heraushören - denn sie werden integrieren und vermitteln können.
Selig, die ihre Position nie ausnützen denn sie werden geachtet werden.
Selig, die nie beleidigt oder enttäuscht sind; denn sie werden das Klima prägen.
Selig, die unterliegen und verlieren können; denn der Herr kann dann gewinnen.

Klaus Hemmerle,
Bischof von Aachen