Rafał Auguścik

Rafał Auguścik

Kaplan in Aspern ab September 2022

Geboren wurde ich am Neujahrstag 1965 in der zentralpolnischen Kleinstadt Przedbόrz, die gut 50 km nordöstlich vom berühmten Wallfahrtsort Tschenstochau liegt. Meine Mutter war Lehrerin und mein Vater Büroangestellter. Ich bin ihr einziger Sohn, habe aber noch drei Schwestern. Meine älteste Schwester hat als Lehrerin gearbeitet. Aktuell ist sie schon in Pension. Meine zweite Schwester ist von Beruf Pharmazeutin, die dritte ist Ärztin.

Die Mittelschule habe ich fern von zu Hause in der schlesischen Hauptstadt Breslau besucht. Wäre ich nach dem Technikum für Luftfahrt nicht ins Priesterseminar eingetreten, wäre mein Beruf wohl der eines Flugzeugpiloten. Als Hobby pflege ich die Fliegerei bis heute. Meine Berufung war aber das Priestertum. Ich habe in Sandomierz Theologie studiert und 23 Jahre lang in dieser polnischen Diözese als Seelsorger gearbeitet, zunächst als Kaplan in sechs Pfarren, dann als Rektor einer Klosterkirche und zuletzt als Pfarrer. Vor allem habe ich Religion unterrichtet sowie mit Jugendgruppen, Ministranten und Familien gearbeitet. Meinen Abschluss als Magister der Theologie habe ich mit einer bibelkundlichen Arbeit über die Sendung der Familie an der Päpstlichen Theologischen Universität in Krakau erworben. In der Freizeit gehe ich gerne schwimmen, spiele ich Klavier und Gitarre. Am meisten zieht es mich jedoch, wie schon gesagt, zur Fliegerei.

Vor acht Jahren, auf der Suche nach neuen Herausforderungen, habe ich mich entschlossen nach Österreich zu kommen, wo schon viele polnische Priester arbeiten. Bis jetzt war ich in drei Pfarren tätig (Poysdorf, Wien-Jedlesee und Wien-Alt Simmering).

Ich freue mich, in Zukunft in der Pfarre Aspern als Seelsorger arbeiten zu dürfen.