Peter Musonda

Samstag, 1. September 2012 , 11:00 Uhr

Peter MusondaBereits nach wenigen Worten ist klar: Peter Musonda ist sehr warmherzig, offen und gebildet. In exzellentem Englisch erzählt er von seiner glücklichen Jugend in einem friedlichen Dorf Sambias, einem Land im Süden Afrikas, das wie Österreich keinen Zugang zum Meer hat. Das Dorf  bedeutete viel Freiheit für ihn mit seinen zehn Geschwistern – er lacht über die Fußballmannschaft – und seine Freunde. Seine Familie ist fest verankert im christlichen Glauben und schätzt Bildung. Der Vater war Lehrer und die Mutter kümmerte sich um die Katechese. Nach jugendlichen Abenteuern fand Peter – unterstützt von Missionaren – seine Berufung.

Peter MusondaSambia umfasst ein Vielfaches der Fläche Österreichs, ist aber dünn besiedelt. Das Land hat ein Mehrparteiensystem und es gibt zwischen den verschiedenen Stämmen kaum Spannungen. Es fehlen jedoch Menschen mit universitärer Bildung, eben auch Priester – etwa ein Drittel der Bevölkerung ist katholisch bei zwei Drittel Christen insgesamt – und Ärzte. Darum hat Peter gerne die Bitte seines Bischofs erfüllt und sich zu einem Medizinstudium entschlossen. Nach der Ausbildung in Innsbruck möchte er zurück zu den Dörfern seiner Heimat, um dort den Menschen nahe ihrem Wohnort sowohl als Spitalsarzt als natürlich auch als Seelsorger dienen zu können.

Die Asperner Gemeinde ist Peter dankbar für seine Hilfe und wir wünschen ihm noch viele schöne Erlebnisse in Österreich und Gottes Segen für seine Pläne.

Brigitta Mychalewicz

Ort

Peter Musonda

12:55-00:00
St. Martin - Pfarrkirche
11:00-00:00
Aspern - Pfarre Aspern

Terminübersicht