Datenschutz und Verwendung von Cookies

Wir setzen Cookies ein, um Ihnen den Besuch unserer Website so angenehm wie möglich zu machen. Wenn Sie mit der Nutzung der Website fortfahren, erklären Sie sich automatisch mit unserer Erklärung zum Datenschutz und zu Cookies einverstanden.

Himmelsleiter

Mittwoch, 10. Februar 2016

„Betreten verboten. Schutzengel haften für ihre Menschen!“

Himmelsleiter Himmelsleiter Himmelsleiter

HimmelsleiterManchmal hat man das Gefühl, dass diese satirische Spontanreaktion auf die im Kirchenraum von St. Katharina aufgestellte  Steigleiter im Alltag viel zu oft zutrifft. Wir haben uns die Himmelsleiter als Symbol gewählt, die uns durch die Fastenzeit und die Tage von Ostern führt: Denn Jesus hat uns durch sein Leben, seinen Tod und seine Auferstehung eine „Leiter in den Himmel“  gebaut.

Himmelsleiter An den seitlichen Holmen unserer „Himmelsleiter“ haften Bitten und Wünsche, die Sehnsüchte der Gemeinde und die Zusagen unseres Gottes; die Sprossen werden durch die jeweiligen Hauptaussagen der sonntäglichen Lesungen gebildet. Seit dem  zweiten Fastensonntag zeigt uns die Bibel den Weg nach „oben“. Lassen wir uns doch auf dieses Symbol ein und finden wir  heraus, wo uns die Leiter hinführen will! Vor St. Katharina haben die Pfadfinder eine Strickleiter gestaltet: Bibelstellen und andere Texte „zum Pflücken“ sollen Impulse für das persönliche Gebet sein. Wir laden auch ein, Gebetsanliegen aufzuschreiben und auf die Leiter zu binden.

Eva Kohl, Susanne Prechelmacher

Fotos: Eva Spandl

„Weg zum Himmel” gewinnen

„Gott hat uns mit Christus auferweckt und uns zusammen mit ihm einen Platz im Himmel gegeben.“ (Eph 2, 6)

Schicken Sie uns hoffnungsvolle „Himmel-Gedanken“, z.B. aus der Bibel oder in eigenen Worten oder… (sonntags in St. Katharina abgeben bzw. E-Mail an Petra Pories). Gerne hängen wir Ihre Worte an unsere „Himmelsleiter“ – und unter allen Einsendungen verlosen wir am Pfingstsonntag, 15. Mai 2016, nach der Festmesse um 9:30 Uhr das Buch „Wie man (vielleicht) in den Himmel kommt“: Wie schaffe ich es ganz nach oben? Diese Frage stellte sich Redakteur Christian Resch. Der Theologe und Philosoph Clemens Sedmak versuchte, ihm den Weg zu weisen.

Ort

Terminübersicht