Datenschutz und Verwendung von Cookies

Wir setzen Cookies ein, um Ihnen den Besuch unserer Website so angenehm wie möglich zu machen. Wenn Sie mit der Nutzung der Website fortfahren, erklären Sie sich automatisch mit unserer Erklärung zum Datenschutz und zu Cookies einverstanden.

Klimafasten in der Fastenzeit 2019

Mittwoch, 6. März 2019 bis Freitag, 19. April 2019

Laudato siiPapst Franziskus schreibt in seiner Enzyklika Laudato si' (23):

„Das Klima ist ein gemeinschaftliches Gut von allen und für alle (…). Es besteht eine sehr starke wissenschaftliche Übereinstimmung darüber, dass wir uns in einer besorgniserregenden Erwärmung des Klimasystems befinden“.

Was kann ich, was können wir gemeinsam für unsere Welt tun?

Diesen Fragen wollen wir uns als Pfarre Aspern in der kommenden Fastenzeit stellen – und dabei „Klima“ noch weiter denken: Denn viele sind besorgt um das gesellschaftliche, soziale Klima – es sei „vergiftet“ ist zu lesen oder „es wird kälter in unserem Land“. Was kann ich als Christin/als Christ, was können wir als Kirche für einen guten Zusammenhalt und ein gutes Leben für alle tun?

Und wie steht es mit mir selbst, meinen nächsten Menschen in Familie, Freundeskreis und Beruf? Bin ich zu schnell unterwegs, „überhitzt“ und am Ausbrennen? Oder „unterkühlt“ und etwa einsam? Oder „ausgedörrt“, weil mir der Sinn von allem abhanden gekommen ist?… Und sind meine  Beziehungen von angenehmer Wärme oder „abgekühlt“?

Und wie geht es mir mit Gott? Der ja unbedingt möchte, dass mein Leben gelingt und „blüht“? Ein Mensch, der auf Gott hört und vertraut „ist wie ein Baum, gepflanzt an Bächen voll Wasser, der zur rechten Zeit seine Frucht bringt und dessen Blätter nicht welken. Alles, was er tut, es wird ihm gelingen.“ (so im Psalm 1)

„Fasten“ bedeutet, manches „Schädliche“ zu reduzieren und das Gute, Heilsame zu tun und wachsen zu lassen. So laden wir zu unserem Klimafasten-Programm und zu den Vorträgen ein:

  • Klimakochen … für den Alltag:
    Freitag, 15. März um 19:30 Uhr
  • „Das ist ein Fasten, wie…“: Freitag, 22. März um 19:45 Uhr
    Seit Jahrtausenden stehen Einsatz für Gerechtigkeit und sozialen Ausgleich im Mittelpunkt der religiösen Vorschriften jüdisch-christlichen Denkens. Fasten ist eine der herausforderndsten spirituellen Übungen. Echtes Fasten verzahnt nicht nur Spiritualität mit Solidarität,  ondern es erfüllt sich darin der Sinn menschlichen Daseins im Einsatz für den Nächsten in Not.
    Referent: Dr. Rainald Tippow
    Pfarrzentrum St. Martin, Asperner Heldenplatz 9
  • „Laudato si'“: Donnerstag, 28. März um 19:30 Uhr
    „Das nahtlose Gewand der Schöpfung Gottes”
    Die Schöpfung als Gabe und Aufgabe
    Eine praxisorientierte Lektüre der Enzyklika Laudato si'
    Vortragende: Dr. Paloma Fernández de la Hoz Mola rscj
    Pfarrzentrum St. Martin, Asperner Heldenplatz 9
  • Segenszeit „Berührt“: Freitag, 29. März um 19:00 Uhr
    Wie geht es mir mit den „Klimazonen“ meines persönlichen Lebens?
    (Ich mit mir – Ich mit anderen – Ich mit Gott)
    Stille – einfaches Tanzen im Kreis – Gebet
    Seelsorgezentrum St. Katharina, Bergengasse 6
  • Fairwandeln – Wallfahrt durch die Lobau (gemeinsam mit der
    Pfarre Essling): Sonntag, 7. April, 14:00 – 18:00 Uhr
    Treffpunkt 14:00 Uhr vor der Pfarrkirche St. Martin
  • Filmabend: „Papst Franziskus. Ein Mann seines Wortes“
    (von Wim Wenders): Montag, 6. Mai, 19:00 Uhr in St. Edith Stein

Auch in den Gottesdiensten, im Pfarrblatt auf unserer Homepage und in einem eigenen Begleitheft erwarten Sie weitere Impulse zum „Klimafasten 2019“!

Petra Pories

Links zum Klimafasten

Ort

Terminübersicht