Eine Erfolgsgeschichte

Sonntag, 9. Oktober 2011 , 09:30 Uhr

Im Herbst 1996, anlässlich eines Informationsabends für die Eltern der zukünftigen Erstkommunionkinder, lernte ich das damals neu eröffnete Seelsorgezentrum St. Katharina kennen. Das Gebäude hatte nichts mit einer klassischen Kirche gemein, bot aber durch seinen klaren, schmucklosen, modernen Stil allen kreativen Gemütern jede Menge Gestaltungsraum. Manche Eltern bestanden auf Turm, Glocke, Orgel und traditionelles Kirchenambiente, was wiederum andere dazu anspornte, nach und nach den nüchternen Bau in ein lebendiges, buntes, ansprechendes und einladendes Seelsorgezentrum zu verwandeln, in dem sich die Menschen – Große und Kleine – wohlfühlten. Es fanden sich sofort mehrere passionierte Musiker, die seither die Gottesdienste mit ihrer Musik bereichern. Die skeptischen Eltern wurden bald versöhnt durch die festlichen, kindgerechten Gottesdienste und – mittlerweile jährlich bis zu fünf – Erstkommunionsfeiern. Professionelle „Entwicklungshilfe“ stellte sich schon bald ein – in Gestalt des Ehepaares Petra und Markus Pories, zweier hochengagierter und musikalischer Pastoralassistenten. Petra rief den Kinderchor „Kathi-Kids“ ins Leben, der sich bis heute großer Beliebtheit und regen Zulaufs erfreut. Mit den kleinen Sängern wurden schon mehrere – von Petra komponierte – Kindermusicals erfolgreich aufgeführt bzw. ihre rhythmischen Lieder bei den Kindermessen dargeboten. Da im Einzugsgebiet von St. Katharina viele gläubige Menschen verschiedener Nationalitäten wohnen, entwickelte es sich zu einem vielfältigen, multikulturellen Gemeinschafts- und Glaubenszentrum. Immer wieder – und besonders am Sonntag der Weltkirche im Oktober – gestalten hier Christen aus verschiedenen Ländern Europas, Afrikas, Asiens und Südamerikas gemeinsam die Hl. Messe mit ihren Liedern, Gebeten und Tänzen. Und im anschließenden Pfarr-Café werden Köstlichkeiten aus ihrer ursprünglichen Heimat präsentiert. St. Katharina bietet Herberge für die Kathi-Kids, für den Gelegenheitschor, für die Pfadfindergruppe 22 (seit 2006), für die künftigen Firmlinge in ihren Gruppenstunden, für Kinder- und Erwachsenen- Tanzkurse, für das „Frauenfrühstück“ mit interessanten Vorträgen, für verschiedene kirchliche und profane Veranstaltungen. Was wäre St. Katharina ohne die fleißigen, ehrenamtlichen Mitarbeiter des Pfarrcafés, des Blumenteams, die Musiker, die mitwirkenden Eltern der Kathi-Kids und die vielen engagierten Helfer und Mitgestalter? Rückblickend stelle ich voll Stolz fest, dass ich von Beginn an aktiv am Wachsen und Werden von unserem geliebten St. Katharina beteiligt war und freue mich, wenn sich dieses – am Anfang noch verschmähte – Gotteshaus mit immer mehr gläubigen Menschen füllt. Die Sache Jesu braucht Begeisterte! – und genau diese haben in St. Katharina ihre „Heimat“ gefunden.

Renate Ivan

Ort

15 Jahre St. Katharina

09:30-10:30
St. Katharina - Seelsorgezentrum
11:00-12:00
St. Katharina - Seelsorgezentrum
09:30-10:30
St. Katharina - Seelsorgezentrum
09:30-00:00
St. Katharina - Seelsorgezentrum
09:30-00:00
St. Katharina - Seelsorgezentrum
09:30-00:00
St. Katharina - Seelsorgezentrum
09:30-10:30
St. Katharina - Seelsorgezentrum
10:30-11:30
St. Katharina - Seelsorgezentrum
19:00-20:00
St. Katharina - Seelsorgezentrum
09:30-10:30
St. Katharina - Seelsorgezentrum

Terminübersicht