Sakramente

Ein Sakrament ist ein sichtbares Zeichen, das Gottes Wirken in unserer Welt zeigt. Sakramente haben dort ihren Platz, wo sich Wesentliches entscheidet. Hier wird Gottes Liebe spürbar: Wenn durch das Wasser der Taufe ein neues Leben in der Gemeinschaft der Kirche beginnt, wenn Christus in Brot und Wein gegenwärtig wird oder Versöhnung und Segen Kraft und Heilung schenkt …

In der katholischen Kirche kennt man sieben Sakramente:

 

Ein Wort zum Nachdenken:

Aufbruch

Selig, die das Interesse des anderen lieben wie ihr eigenes - denn sie werden Frieden und Einheit stiften.
Selig, die immer bereit sind, den ersten Schritt zu tun - denn sie werden entdecken, dass der andere viel offener ist, als er es zeigen konnte.
Selig, die nie sagen: Jetzt ist Schluss! - denn sie werden den neuen Anfang finden.
Selig, die erst hören und dann reden - denn man wird ihnen zuhören.
Selig, die das Körnchen Wahrheit in jedem Diskussionsbeitrag heraushören - denn sie werden integrieren und vermitteln können.
Selig, die ihre Position nie ausnützen denn sie werden geachtet werden.
Selig, die nie beleidigt oder enttäuscht sind; denn sie werden das Klima prägen.
Selig, die unterliegen und verlieren können; denn der Herr kann dann gewinnen.

Klaus Hemmerle,
Bischof von Aachen