Datenschutz und Verwendung von Cookies

Wir setzen Cookies ein, um Ihnen den Besuch unserer Website so angenehm wie möglich zu machen. Wenn Sie mit der Nutzung der Website fortfahren, erklären Sie sich automatisch mit unserer Erklärung zum Datenschutz und zu Cookies einverstanden.

Pfarrkirche zum heiligen Martin

Altarbild St. MartinDie Pfarrkirche St. Martin steht am westlichen Ende des alten Ortskerns in der Mitte des Asperner Heldenplatzes.

Das Bild am Hochaltar stammt von Ludwig Mayer (1830) und zeigt den Kirchenpatron, den heiligen Martin. Links und rechts davon die beiden Landesheiligen Leopold und Florian. Vor dem Hochaltarbild das Muttergottesbild, welches die Schlacht von 1809 und die Wirren danach so wunderbar überstanden hat. Die Beschädigung des Bildes soll von einem Säbelstich herrühren.

Über den Seitenaltären hängt links ein Bild von Jesu Geburt und rechts ein Bild von Christi Auferstehung.

Die Kreuzwegbilder aus der Schule des Kremser Schmidt erstrahlen nach ihrer Restaurierung 1995 in neuem Glanz.

Die Glastrennwand zur seitlichen Anna-Kapelle (Wochentagskapelle) zeigt das Glasgemälde „Der barmherzige Vater". In der Kapelle befindet sich ein Bild der hl. Anna, der Mutter Marias. Die Glasfenster im Kirchenschiff zeigen die vier Evangelisten und die hl. Elisabeth. Das Bild der hl. Elisabeth bekam nach der Erweiterung der Kirche links vorne einen neuen Platz.

Gleich rechts beim Eingang in der Pfarrkirche, unter der Orgelempore befindet sich eine beliebte Mariendarstellung (Pieta).

Die Orgel wurde 1813 von Johann Georg Fischer errichtet und im Zuge der Kirchenerweiterung restauriert. Das vierstimmige Geläute im Kirch(Wehr-)Turm ergibt zusammen ein sogenanntes „Salve-Regina-Geläute" in den Tönen g – h – d" – e".

Vor dem Kirchentor steht der „Brückenheilige" St. Nepomuk, und vor dem Pfarrhof, am Aspemer Heldenplatz 9, eine Steinplastik des „Auferstandenen Christus". Eine besondere Kuriosität – sie hatte zwei Eigentümer: Der ehemalige Wehrturm blieb auch nach dem Anbau des Kirchenschiffes (1670) im Eigentum der Gemeinde Aspern, alles Übrige unterstand den jeweiligen Patronatsherren. Der Turm der Kirche war daher (ausgenommen das Geläute) seit der Eingemeindung im Jahr 1904 Eigentum der Stadt Wien. Im Zuge der Erweiterung der Kirche wurde dieses Kuriosum beendet und einheitche Eigentumsverhältnisse geschaffen.

Bedingt durch die rege Bautätigkeit siedeln sich immer mehr Menschen in Aspern an. Darunter sind auch sehr viele junge Familien. So wurde die Kirche St. Martin allmählich zu klein. Ein Zubau an der Westseite des Kirchenschiffes schafft hier Abhilfe.

Bildergalerie Pfarrkirche

Pfarrkirche St. Martin in Aspern Pfarrkirche St. Martin in Aspern Pfarrkirche St. Martin in Aspern Pfarrkirche St. Martin in Aspern Pfarrkirche St. Martin in Aspern Pfarrkirche St. Martin in Aspern Pfarrkirche St. Martin in Aspern Pfarrkirche St. Martin in Aspern Pfarrkirche St. Martin in Aspern Pfarrkirche St. Martin in Aspern Pfarrkirche St. Martin in Aspern Pfarrkirche St. Martin in Aspern Pfarrkirche St. Martin in Aspern Pfarrkirche St. Martin in Aspern Pfarrkirche St. Martin in Aspern Pfarrkirche St. Martin in Aspern Pfarrkirche St. Martin in Aspern Pfarrkirche St. Martin in Aspern Pfarrkirche St. Martin in Aspern Pfarrkirche St. Martin in Aspern Pfarrkirche St. Martin in Aspern Pfarrkirche St. Martin in Aspern Pfarrkirche St. Martin in Aspern Pfarrkirche St. Martin in Aspern

Hochaltar

Pfarrkirche Hochaltar Pfarrkirche Hochaltar Pfarrkirche Hochaltar Pfarrkirche Hochaltar Pfarrkirche Hochaltar Pfarrkirche Hochaltar Tabernakel Engel (Hochaltar) Hl. Florian Hl. Florian Hl. Leopold Hl. Leopold Pfarrer Steiner

Altar und Ambo

Volksaltar Ambo Ambo Volksaltar vor 1990

Taufbrunnen

Taufbrunnen Taufbrunnen Taufbrunnen Taufbrunnen Taufbrunnen Taufbrunnen Taufbrunnen Taufbrunnen Taufbrunnen

Kanzel

Pfarrkirche Kanzel Pfarrkirche Kanzel Pfarrkirche Kanzel Pfarrkirche Kanzel

Orgel

Pfarrkirche Orgel Pfarrkirche Orgel Pfarrkirche Orgel Pfarrkirche Orgel Pfarrkirche Orgel Pfarrkirche Orgel

Bilder und Statuen

Vortragekreuz Christus, der Auferstandene Christus, der Auferstandene großes Kreuz Beichtzimmer Gotteslob Hl. Elisabeth Hl. Elisabeth Pieta Pieta Wandkreuz Weihwasser Via Sancti Martini

Annakapelle

Annakapelle Annakapelle Annakapelle

Pfarrkirche außen

Pfarrkirche vom Asperner Heldenplatz aus gesehen Altar hinter dem Löwen Alte Grabsteine hinter der Kirche


Links: