Kathrin Fischer

Dienstag, 1. Februar 2005

Aus dem Pfarrgemeinderat

Ausgehend von meinem Wohnsitz hätte ich wohl in Kagran zur Firmung gehen sollen. "Der Zufall" wollte es jedoch, dass ich ein Gespräch mithörte, das mich hierher nach Aspern zur Firmvorbereitung führte. In dieser Zeit machte ich meine ersten Erfahrungen mit Gott. Es entwickelte sich eine Beziehung zu ihm, in der ich auch jetzt noch versuche, ihn immer besser kennen zu lernen und seinen Willen in meinem Leben umzusetzen. Auch wurde ich von vielen Menschen sehr nett auf- und angenommen, sodass diese Pfarre mit der Zeit ein kleines zweites Zuhause für mich wurde.

So arbeite ich hier gerne seit meiner Firmvorbereitung mit: Im Bereich der Jungschar, früher als Ministrantin, ich (beg)leitete das jährliche Kinder- und Jugendlager, sowie Firm- und Jugendgruppen. Sehr gerne wirke ich auch in Gottesdiensten als Kommunionspenderin oder in der Musikgestaltung mit.

Im Moment konzentriere ich mich gemeinsam mit meinem Mann Martin hauptsächlich auf unsere Jugendgruppe und sehe diesen Teil meines pfarrlichen Engagements als meine Hauptaufgabe:

Ich möchte mich für die Anliegen der Jugendlichen einsetzen und einen Bereich schaffen, in dem sie sich wohl fühlen. Ich möchte ihnen weitergeben, was ich selbst in meiner Jugendgruppe erlebt habe und was mich letztendlich bis jetzt in dieser Pfarre gehalten hat: Spaß, Glaube, Gemeinschaft, Gespräche, Halt.

Was ich mir wünsche, ist, meinen - unseren - Glauben in Gemeinschaft zu leben, unseren Gott immer öfter an erste Stelle stellen zu können, ihm zu vertrauen: bei Entscheidungen, in Sitzungen, bei Veranstaltungen, im gesamten Pfarrleben - in unserem Leben.

Mit Gott werden wir Großes vollbringen. (Ps.108,14)


Aus dem Pfarrgemeinderat

Samstag, 1. Jänner 2005 bis Sonntag, 26. Mai 2024

Terminübersicht